Dirk Asendorpf

Ich arbeite als freier Journalist an Themen aus dem Bereich Wissenschaft und Technik, aber auch der Entwicklungspolitik und des Verhältnisses von Ökologie und Ökonomie. Ich tue das vor allem für Die Zeit und ARD-Hörfunkanstalten, insbesondere SWR 2 und Deutschlandradio Kultur.

Von Ende 1996 bis Mitte 1999 habe ich als freier Journalist in Mthatha, der Hauptstadt des ehemaligen Homelands Transkei in Südafrika gelebt. Seitdem gehört auch Afrika zu meinen Themenschwerpunkten.

Mein Steckbrief:

  • geboren 1959 in Essen/Ruhr
  • aufgewachsen in Schleswig-Holstein
  • Sozialwissenschafts-Studium in Oldenburg, Madrid und Bremen
  • von 1985 bis 1996 Redakteur der "tageszeitung - taz", zunächst in der Berliner Nachrichten- und Inlandsredaktion, dann zehn Jahre lang im Bremer Lokalteil, Beteiligung am Aufbau der "DDR-taz"
  • dazwischen und daneben freie Mitarbeit in Hörfunk und Zeitungen, längere Aufenthalte in Lateinamerika, Erziehungsurlaub
  • von Ende 1996 bis Mitte 1999 als freier Journalist in Mthatha/Südafrika
  • Promotion am Institut für Afrikanistik der Universität Leipzig (Thema: Politische Kultur im neuen Südafrika)
  • seit Oktober 1999 freier Journalist in Bremen
  • Sprachen: sehr gut Spanisch und Englisch, gut Französisch und Portugiesisch, einigermaßen Italienisch, etwas Niederländisch und isiXhosa
  • verheiratet, zwei Töchter

[Home] [Neue Arbeiten] [Ältere Arbeiten] [Journalistentraining] [Afrika] [Auszeichnungen] [Kontakt]

ENGLISH

(crude Google translation)